Last Forum
Login

Artikel

Cyberpunk 2077

Cyberpunk 2077: 19 wichtige Erkenntnisse aus der neuen 45-Min-Demo

CD Projekt zeigt hinter verschlossenen Türen erneut eine Riesen-Demo zu Cyberpunk 2077. Wir fassen die wichtigsten Infos daraus für euch zusammen.

Fast 50 Minuten neues Gameplay von Cyberpunk 2077? Wir haben fleißig mitgeschrieben.

Diese verschlossenen Türen, ey. Schon wieder gab es eine riesige, 45-minütige Gameplay-Präsentation von  Cyberpunk 2077 . Schon wieder durften nur Fachbesucher auf der E3 2019 daran teilnehmen. Zwar wird auch öffentlich etwas gezeigt, aber nicht die gleiche Demo. Bis die mit der gesamten Community geteilt wird, müssen wir voraussichtlich wie letztes Jahr bis zur Gamescom warten. Aber hey, so schlimm ist das alles nicht.

Denn immerhin war unser E3-Korrespondent Peter Bathge mit im Publikum, um danach in Windeseile alles Gesehene zu Papier zu bringen. In einer gigantischen Plus-Preview findet ihr den gesamten Ablauf der Demo, jedes noch so kleine Detail - und ein ausführliches Fazit zum Gezeigten. Lohnt sich!

Falls ihr aktuell nicht die Zeit für unseren großen Artikel findet, haben wir natürlich trotzdem was für euch: Im Folgenden findet ihr 19 wichtige neue Erkenntnisse, die die 2019er-Demo gegenüber dem Vorjahr offenbarte. Warum 19 und nicht 20? Weil auch in uns kleine Punks stecken. Übrigens: Unsere große Preview zur letztjährigen Demo ist mittlerweile nicht mehr plus-exklusiv. Alternativ auch hier die kürtzere Faktenübersicht.

Keanu Reeves & ein neuer Trailer: Alle Neuigkeiten zu Cyberpunk 2077 von der E3 2019

19 Fakten zur neuen Demo von Cyberpunk 2077

1. Das ganze Spiel lässt sich ohne einen einzigen Kill durchspielen

2018 hieß es noch, dass man in Cyberpunk 2077 früher oder später tödliche Gewalt einsetzen muss. Nun beteuern die Entwickler: Ihr könnt das gesamte Spiel durchspielen, ohne jemanden umzubringen. Ob das gleichzeitig bedeutet, dass man ohne jede Form von Gewalt durchkommt, bleibt allerdings noch offen. Trotzdem will man immer eine nicht-tödliche Lösung anbieten, beispielsweise einen betäubenden Würgegriff.

2. Die Story dreht sich um das ewige Leben

Trotz High-Tech-Szenario dreht sich die Story von Cyberpunk 2077 offenbar um ein sehr metaphysisches Konzept: Einen Speicherchip, der ewiges Leben gewährt.

3. Niemand kann Keanu Reeves sehen

Keanu Reeves' Auftritt auf der Microsoft-Pressekonferenz war wahrscheinlich die größte Überraschung der gesamten Messe. Als Johnny Silverhand spielt er in der Story eine große Rolle, allerdings allem Anschein nach nur in unserem Kopf. Der Charakter ist zum Zeitpunkt der Geschichte nämlich eigentlich tot.

Quelle www.gamestar.de


[DAG]Micha1960   13. Juni 2019    08:25    Allgemein    0    15   



Geforce RTX

Geforce RTX 2060, 2070 und 2080 Super angeblich mit mehr Shadern, schnellerem RAM und günstiger

Mehr Shader, schnelleres VRAM, höhere Taktraten, niedrigere Preise: Nvidia plant angeblich AMD und die RX 5000-Grafikkarten unter Druck zu setzen - Gerüchten zufolge sollen RTX 2060, 2070 und 2080 Super auf der E3 nächste Woche veröffentlicht werden.

Update 06.06.2019: Ein Leak des eher unbekannten kimi7kop auf Twitter scheint Vermutungen zu bestätigen, die auf schnellere VRAM-Module (16 Gbps statt 14 Gbps) in Nvidias RTX 2080 hindeuten - mit dem Namenszusatz »Super« (RTX 2080 Super) soll auch das Rätsel um den Videoteaser endlich gelöst sein.

Laut kimi7kop verfügt die RTX 2080 Super über 3.072 Cuda-Rechenheiten - die bekannte Geforce RTX 2080 besitzt nur 2.944 Cuda-Kerne. Im Tweet ist von Stream-Prozessoren (SP) die Rede, die eigentlich AMDs Nomenklatur angehören - SP und Cuda erfüllen im Wesentlichen die gleiche Aufgabe, was oft zu einer nicht ganz korrekten Gleichsetzung führt. Neben den angeblich bestätigten Informationen zur RTX 2080 Super teilt @kimi7kop noch Spekulationen zur genauen Bezeichnung der Chips und CUDA-Bestückung der angeblich ebenfalls zur E3 ( 11. bis 14. Juni 2019) angekündigten RTX 2070 Super und RTX 2060 Super.

Originalmeldung 04.06.2019: Während AMD auf der Computex die Ryzen-3000-Prozessoren und mit der Radeon RX 5700 auch eine neue Grafikkarte vorstellte, war es um Nvidia relativ ruhig geworden, obwohl der Konzern kurz vor dem Messestart mit »Something super is coming« ein noch unbekanntes Produkt per Videotaeser zeigte.Die US-Kollegen von TweakTown

wollen nun durch eine anonyme Quelle erfahren haben, was hinter dem Super-Teaser steckt. So soll Nvidia auf der E3-Spielemesse nächste Woche gleich drei neue Geforce-Modelle enthüllen.

Schneller und günstiger

Dabei soll es sich nicht um gänzliche Neuheiten handeln, sondern um die bestehenden Geforce RTX 2060, 2070und 2080, und

mit jeweils schnellerem GDDR6-Videospeicher. Im Raum steht dabei eine Erhöhung von 14 auf 16 GHz (effektiv).Ob auch das derzeitige Geforce-Topmodell RTX 2080 Ti schnelleres VRAM erhalten soll, sind sich die Quellen noch uneins.

Auch die Namensgestaltung dieser schnelleren Modelle wirft derzeit noch Fragen auf: Nvidia könnte sie jeweils mit einem Ti-Kürzel als RTX 2060 Ti und RTX 2070 Ti vermarkten, allerdings könnte man so nicht mit der RTX 2080 verfahren.

Quelle www.gamestar.de


[DAG]Micha1960   07. Juni 2019    10:13    Allgemein    0    25   



XLRSTATS

Statistik
Online: 21
Heute: 399
Gestern: 1000
Monat: 18319
Jahr: 98222
Registriert: 38
Gesamt: 114815
Online
User: 1

Gäste: 20
SHOUTBOX
[DAG]Micha1960:
19.06.2019 05:38
Moijen moin
ACDC Leberwurst:
18.06.2019 07:52
moijen
ACDC Leberwurst:
18.06.2019 07:52
moijen
[DAG]Micha1960:
17.06.2019 16:30
alles klar Ja3germeister dito
Ja3germeister:
17.06.2019 16:15
Hallo Gamer, habe euren LinkUs auf der www.2ezclan.de Seite mit eingebunden ✌
ACDC Leberwurst:
17.06.2019 08:31
Schöne Woche euch allen